Das Schulsystem der Kriegs – und Nachkriegszeit hat ausgedient

Liebe Freunde einer neuen LEBENsWERTEren und FREUDvollen LERN – und WERDEzeit in der Schule und im täglichen LEBEN des ganz normalen Alltages 🙂

es ist nun an der Zeit, in demütiger LIEBE und doch aufrichtig und MUTvoll darauf hin zu weisen, dass ein geschichtlich eher sehr dunkel erscheinender Herr A. H. im Jahre 1938 die Schulpflicht in Deutschland und dem dazu gehörenden Deutschen Reich zu dem Zwecke eingeführt hat, um treue Diener / – Innen für Volk und Vaterland zu „kalibrieren“ ( her zu stellen) und durch ein MENSCHenFEINDliches LERN – und Informationsbild  die Basis für uneigenständige, verBILDet – gehirnlose (das GEHIRN nicht eigenständig benutzungsfähige) Marionetten der KRIEGsführung zu erzeugen.

Diese damalige Praxis wird im Übrigen heute in vielen Fächern wie z.B. Biologie und Geschichte unverändert fortgesetzt, wo nach wie vor einheitliche Menschenbilder der Getrenntheit vom Göttlichen und ohne der freien, spirituellen NATUR des MENSCHen genauso gelehrt und vermittelt werden, wie z.B. Fehlinformationen, dass die Pyramiden GRÄBER von Pharaonen seien, dass unser Planetensystem lediglich 8 Planeten beheimate, die Erde ein teigiger Steinklumpen mit Magmakern und ein paar schwimmenden tektonischen Platten sei und das der Mensch so wie es laut der Darstellung der heute unterRICHTETen Geschichte aussieht, nur zum Zwecke des zerstörerischen KRIEGE führens da war und anscheinend immer noch ist …

Nun ist dafür die Zeit nun GOTT sei es gedankt, abgelaufen und auch in Österreich, WO ES KEINE SCHULPLICHT GIBT ! ( das bedeutet, kein einziges  österreichisches oder in österreich gemeldetes Kind ist ver-PFLICHT-et, oder gezwungen, die / eine Schule zu besuchen !!! … lediglich einen Unterrrichtsnachweis sollte man erbringen können – in ÖSTERREICH ist die selbstunterrichtende Methode HOMESCHOOLING jederzeit und überall möglich und … in Deutschland werden in 2011 die Schulflicht ebenfalls, neben einigen bzw. vielen anderen – unsinnigen Dingen fallen.

Zur entspannenden Information: In Ländern wie Frankreich oder in Malta gibt es weder eine Schul – noch eine Unterrichtsplicht und welch´ WUNDER, auch dort gibt es gebildetet Menschen, es gibt Ärzte, Lehrer, Ingenieure und Forscher … manche sogar besser als der EU Durchschnitt. In Australien, Afrika und 26 weiteren – zivilisierten Ländern, lernen die Schüler und Studenten FREI + willig und ohne jegliche Pflichten … per PC, Laptop und InfoGLOTZE, alles, was sie selbst brauchen und wollen … und sie leben! … sie studieren ! und sie sind intelligent ..nur eben FREI & SELBST bestimmt.

Freischule ist eine einfache Sache, wenn man es tut:

Liebe Freunde eine beFREIten LEBENs, LERN – und Arbeitswelt der nahen Zukunft

Heisst es nicht: Aus FEHLERn wird man klug ? … wieso nur haben wir dan ein Schul-ZWANG-ssystem, welches Fehler ausschliesslich quantitativ be – und verURTEILT, und das eigentlich, lehrreich – FEHLERhafte unter STRAFE stellt ? … dies ist wahrlich wenig intelligent wie ich meine.

Hier ein Video von einem anerkannten Professor, mit welchem auch WIR in 2011 kooperieren werden, um die Kinder aus den Klauen der unbewussten, kollektiven VERBILDUNG zu beFREIen:

F E H L E R und H E L F E R sind beides ein und das selbe WORT. „Wenn der Schüler bereit ist, dann kommen die Lehrer“, so eine WEISHEIT aus Fernost, die seit 6.000 Jahren gilt.

Nur wieso ist seit 70 Jahren im deutschsprachigen Raum die Devise:

Du musst in die Schule und der Lehrer hat RECHT , sowie, ein  VORGESETZTer hat immer RECHT … so ein Unsinn sollte künftig einfach nicht mehr die Grundlage für die WERDUNG eines WERDENDEN Menschen ( laut Goethe) sein.

Ich freue mich auf eine nahe Zukunft mit SCHULEn, die das LEBEN lehren, den SINN & Zweck unseres HIERseins erklären und MENSCHenKINDern durch eifaches beantWORTen und vorLEBEN zeigen, dass die Reise des “ in carne “ Gegangenen (FLEISCHgewordenen) eine schöne Welche ist – namasté

 

Advertisements

4 Gedanken zu „Das Schulsystem der Kriegs – und Nachkriegszeit hat ausgedient

  1. Die Betrachtungen über das „alte“ Schulsystem und über neue Möglichkeiten haben mich sehr angesprochen. Ansätze für „neues, anderes Lernen“ finden wir schon bei Maria Montessori. Auch die Waldorfschulen bemühen sich die Eigenständigkeit der Schüler zu fördern. Die heutigen Kinder verlangen ganz heftig nach anderen Methoden und nach Entwicklung ihrer Fähigkeiten. Wenn wir Erwachsenen, Eltern und Lehrer das heranwachsende und uns anvertraute einzigartige Wesen lieben und respektieren, dann sollte die Unterstützung und Führung zu einem selbstbestimmten glücklichen Leben gelingen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s