Die Wichtigkeit der Zeit – das sich Zeit lassen

Liebe Freundinnen und Freunde der Lebenswerten Lebens – Seite

Zeit1Wieder ist ein bisserl Zeit vergangen seit dem letzten Eintrag. Die Zeit ist ins Land gegangen, ist verstrichen und doch … was tut sie im Vorübergehen? … was hinterlässt sie, während sie vergeht? … was macht sie mit und aus uns?, oder … macht die Zeit überhaupt etwas?

In jedem Falle, die Zeit heilt! Sie heilt Ungeduld, sie heilt Wunden und sie heilt das Da -SEIN, weil es sie als solche ja gar nicht gibt. Die Zeit hat nur dann eine „große“  Bedeutung, wenn in ihr etwas geschieht, wenn was passiert, wenn sie etwas bringt, oder auch mit sich hinfort nimmt, dann ist Zeit wirklich Zeit und dann ist sie gut.

Der Sommer neigt sich nun dem Ende und es war ein wundervoller Sommer.

Natürlich gab es auch sowas wie Wassermangel bei 6 Wochen Dauersonne und doch war es mal wieder ein richtiger schöner und großartiger Sommer, trocken und heiß und so wie er sein soll. Deshalb DANKE an die Sommermächte, die Macher / Innen des Wetters und die Kräfte des Himmels und der Erde für diesen schönen Sommer…. und jetzt

Ein herzliches Willkommen dem wunderbar farbenprächtigen Herbst.

Herbsttag

Herr, es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.
Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,
und auf den Fluren lass die Winde los.

Befiehl den letzten Früchten, voll zu sein;
gib ihnen noch zwei südlichere Tage,
dränge sie zur Vollendung hin, und jage
die letzte Süße in den schweren Wein.

Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,
wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben
und wird in den Alleen hin und her
unruhig wandern, wenn die Blätter treiben.

Rainer Maria Rilke, 21.9.1902, Paris

herbst220912apa726Und nun ist Erntezeit!  Erntezeit für das Einbringen der einstigen Aussaat. Egal ob es nun wie bei uns ein paar Erdäpfel, Kraut und Fenchel, rote Rüben und Kürbisse sind, oder ob es von den Bäumen in Form von Äpfel, Birnen, Zwetschgen, oder ob es sich um die Herzenssaat, die Saat unserer Worte die wir gesprochen haben -, also um die Saat unserer Geh DANKEN handelt … es ist Ernte – & DANK Zeit!

Appropos Ernte und unser Feld:

Natürlich ist für alle Freunde unseres Hauses, für die Nachbarn und auch für Interessenten in Reichweite die Erntemitarbeit hier und das Mitnehmen von Nahrungsmitteln aus echtem Nährboden genehmigt, ja sogar erwünscht.

FOOD FOR FREE hat uns auch angeregt und wir sind gerne dabei und stellen einen Teil der Erdgeschenke zur freien Verfügung. Die Tier´chen hier holen sich NATÜRLICH eh ihren naturgegebenen und verdienten Anteil und gerne darf jeder der will gerne anfragen und FREI zugreifen.

Appropos FREIHEIT der Dinge:

wir sind hierEs gibt eine Bewegung, die nennt sich WIR SIND HIER und geht aus von einigen, jungen und sehr bewussten, anders denkenden Menschen. Mittlerweile gibt es div. Gruppen davon in Österreich und so auch in Ober-Österreich.  Diese Gruppierung will und werde ich in Verbindung mit Lebenswerte versuchen zu einen. Es gibt diverse sehr gut gemachte und interessante Filme darüber im WWW und auch eine so genannte WIR Karte, die mich in ihrer Intention sehr angesprochen hat und, die sich sehr gut mit dem UR-sprünglichen Lebenswerte Geh-DANKEN verträgt.

Deshalb gibt es auch die INN-tension im Haus der Lebenswerte,  zukünftig noch mehr mit Vorträgen und Informationsveranstaltungen, Hackenbucher – Stubenrunden und möglicher Weise auch ein paar Filmvorführungen mit Diskussion die AKTIVITÄT und Bewusstheit der Menschen in der unmittelbaren Region an zu heben und auf ein wieder ursprüngliche Eigenverantwortungs – und Selbstversorger – Motivation zu bringen. Dazu stehen uns diverse Termine und Lokationen in Schärding, Andorf und St. Marienkirchen zur Verfügung und wir freuen uns selbstverständlich auf und über ein paar Mitmacher / Innen.

Mit der Zeit und den Erfahrungen aus der Vergangenheit wird das sicher ein gut funktionierendes ZusammenWIRK – WERK,  auf das ich mich sehr freue!

Appropos Zeit, eigene Vergangenheit und Ahnen:

maxresdefaultSeit Sonn-Tag ,  22.9.2013  schreiben wir gemäß der ariu wedisch slawischen UR – Zeitrechnung das neue Wedenjahr 7522. Mit der Tag – Nacht – Gleiche, der so genannten Herbst – Äquinox der Kelten, der Germanen und unserer gotisch – angelsächsischen Vorfahren, haben wir auch eine neue Zeitqualität erlangt.  Nun ist es mehr als wichtig, ja beinahe schon NOT-wendend notwendig und w ICH t ICH, sich selbst genau JETZT mit seiner persönlichen Vergangenheit und deren Aufarbeitung zu beschäftigen.

Egal ob in klassischer Vergebungsarbeit wie z. B. nach den Methoden von Colin Tipping, in Form von Gebeten und Mantren, durch Demut und in Stille, durch Rituale und Versöhnungsgänge, oder in aktiver Familien -, Ahnen – und  Ab-STAMMungs Arbeit, die Wurzelbesinnung und das Herkunftsbewusstsein müssen aktiviert werden, ansonsten wird es … hmmm – unleicht ? !!! … denn:

  • Ohne eigene Wurzeln, keine Flügel, keine Früchte
  • Ohne Ursprünglichkeit, kein dauerhafter Erfolg
  • Ohne Quelle, kein Saft und keine Kraft

Wir, Claudia und ich, haben hier in Hackenbuch nun einen Anlaufpunkt für den Akt der Stammesheilung eingerichtet und bieten vorerst jeden 2. Samstag dazu einen

Tag der Stammesheilung

an, wo jeder Einzelne seine eigene Familiengesch ICH te, seine Stammesarbeit und Abstammungsarbeit erleben, bereinigen und ausgleichen kann, damit z. B. endlich generationsbedingt immer wieder auftauchende Krankheiten, Misserfolge, scheinbar ohne Gründe, oft scheinbar grundlose Seelenschmerzen, Unfälle, sich immer wiederholende Ungereimtheiten, die eine gewisse Ahnungslosigkeit hervorrufen und viele a(h)ndere Lebensumstände der Unzufriedenheit heilen kann.

Das dazu erforderliche wedische – und germanische UR – Wissen habe ich, Manfred, mir leibhaftig und sehr aufwendig angeeignet und egal, ob es nun Symbole, Runen, Rituale, oder Ahnenmeditationen sein soll, oder wird – es ist sehr, sehr heilsam und guth, was sich bei dieser Arbeit in jedem Menschen thut.

Die einst wie als Kind erlebte Lebensfreude kommt zurück und alles was man macht das GLÜCKT jetzt!  URA URA URA ( URA … UR-spungslaut unseres heutigen HURRA !)

P.S.  Ich schreibe absichtlich die Worte wie guth und thut und vereinzelte Andere in einer, der konventionellen Rechtschreibung abgewandelten Form, da es sich um UR Formen von Wortklängen (per sono – durch Klang) handelt, die mit dieser neuen ALT – Schreibung ihr Leben und die Bedeutung wieder zurück erhalten.

Rujana,stätte der Ahnen
Platz von Handel, Brauch und Sitte
Kennst den Ursprung, lässt ihn noch erahnen.
Götter, Menschen finden in dir die Mitte
Rujana, wartest auf die Tage
mit offenen Augen und Herzen
Fühlen die Fölker die Lage
Fühlen Sie die Schmerzen.

Rujana, freust dich wie einst.
Als die Fölker tanzten, sangen, ehrlich handel trieben.
Der Moment rückt näher reinst.
Rujana die Menschen werden dich wieder schätzen und lieben

stammesheilung

Appropos Lebensfreude:

freedance 2Die Claudia ist frisch gebackene FREE DANCE © – Lehrerin und bietet diese absolut  wundervolle Form, körperliche Freude an sich zu erfahren, ab sofort im Rahmen von Lektionen und aktiven FREE DANCE Schnupperabenden über das FIM in Andorf und in Schärding – und über die EKIZ´e an.  Ein enorm befreiendes und fließendes Spiel aus Rhythmus und Körperbeherrschung. Diese in Musik eingebetteten, geführten Bewegungsabläufe wurden speziell dafür entwickelt, die Thematik des „bewussten Loslassens“ mit Freude in Verbindung zu bringen.  Jede Zelle im Körper beginnt neu zu arbeiten und pulst sich frei.

Der körperlich Energie – und Wasserhaushalt reguliert sich und ein wahrhaft wundervoll – bewusstes Körpererlebnis vollzieht sich. Diese neue Friedensbewegung in Form von FREE DANCE ©  ist eine weiter, große Bereicherung im Angebot des Lebenswerte Hauses und ein absolutes Claudianisches WirkWERK … Wundervoll.

Claudia wird mit FREE DANCE © auch Mitwirkende sein bei den bevorstehenden Tagen der Impulsfrauen am 19.10 in ANDORF http://www.impulsfrauen.at/

Die nächsten Schnuppertermine sind 15. und 31. 10.  jeweils ab 19:30 Uhr  im FIM Andorf http://www.shv-schaerding.at/fim/ … Einfach Flyer anfordern, Link anbei und Informationen dazu bitte direkt bei claudia@lebenswerte-haus.com anfordern und schön ins Schwitzen kommen und den Wasserhaushalt energetisieren …

Appropos WASSER & Energiehaushalt des Körpers:

Das Wasser ist und bleibt unser aller wichtigste Lebensgrundlage. Deshalb beschäftige ich mich mal wieder intensiver mit den Dinge rund um Schaberger´s Wissen, die Emoto Erkenntisse und paare sie mit meinem Wissen aus alten Zeiten.

aquadea1WIR alle können sehr sehr sehr viel für und mit Wasser machen und es ist auch unsere Aufgabe, nicht nur zu entnehmen sondern auch zu geben. Z.B. die Kristalle zurück geben .. gebete eingeben in die Quellen und Mantren, Liebevolles an und um die Geh-Wässer die uns umGEHben

Ich habe auch ein paar sehr interessante Leute von AQUA DEA ©  kennen gelernt, dieaquadea_century_portal_gold_2 über Jahrzehnte enorm viel Wissen und Wissens – WERTEs rund um die Kunst des Verwirbelns die Technik der RE – Information (die elementare Rückinformation = die Erinnerungskunst des Wassers) verstehen und das auch können.

Deshalb werden wir hier bei uns ab sofort eine Anlauf – Probier – und Informationsstelle für dieses wahrhaftige Wissens – GOLD einrichten und stehen allen interessierten und dem  Wasser verbundenen Menschen mit all unserer Wasser HEIL Kunst ab sofort zur Verfügung.

Hier noch eine wundervolle Videobotschaft von little Grandmother zum Thema Wasser heilen und mit Wasser heilen – DANKE dafür namaste

Appropos Fügungen …  und die Kunst des Heilens:

Jeder Mensch hat die Fähigkeit und das UR – Potenzial, vollkommen und HEIL zu SEIN. Wenn wir nicht heil sind, also krank, oder angeschlagen, ausgezehrt, erschöpft und niedergedrückt, dann nur, weil wir nicht HIN – hören, HIN – sehen, HIN – fühlen und z. T. nicht wissen, was der Körper uns lange vor der KRANK Werdung erzählt und mit-TEILEN will. Es ist ein sehr schöne Fügung gewesen, dass ich (da Manfred) die letzten Jahre auf Grund vieler eigenen Wehweh´chen und recht unintelligenten Süchteleien, all der vielen, oft unschöner Umwege und der ewiger Sucherei … gefunden habe, was ES ist, das ES hier ausmacht, in einem Körper zu wohnen und HIER zu SEIN.

headerbild_heilung

Es sind viele Sachen als ein ART von Essenz in mir zusammengeflossen, geronnen und zu einem Heiler – Kuchen verbacken,  was mich nun befähigt,  immer mehr Menschen einfach helfen zu können und ihnen die Heilung zu ermöglichen, die für sie passend ist.  Dafür bin ich demütigst DANKBAR und voller Liebe.

Für wirklich Heilung Suchende stehe ich natürlich auf terminliche Absprache sehr gerneBioenergie-alternative-Heilung_large zur Verfügung. Vollständige Heilung ist garantiert, für den der Heilung will und es heisst und steht geschrieben: ….

“Euch geschehe nach EUEREM WILLEN!“ .. und „… alles ist möglich für den der da glaubt!“

also ist der Wille und die Ausrichtung das Mass der HEILUNGsfähigkeit –  nicht die Idee davon, was mich gesund machen könnte, weil´s wer gesagt hat, oder es im Fernsehen war   … so sei es, wie es zu sein habe – in LIEBE und mit DANK

namaste und URA URA URA

Bis auf boid wieder und a guade heilsame Zeit vom Haus der Lebenswerte

mit da Claudia und ahn Manfred

bussi weltfrieden

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s