Das Fest Ostara im Jahreskreis …. und no a Wengal

Liebe Freundinnen und Freunde einer Lebenswerten Zeit, werte Bewegerinnen und Beweger eines freien Menschengeistes in einer immer achtsamkeitsfordernderen Welt

es steht die Tage erneut das alljährige Osterfest ins Haus und drumherum noch ne ganze Menge an anderen, wissenWERTEn Dingen in und um´s Lebenswerte Haus in Hackenbuch. Zuerst einmal ein paar Informationen darüber, was das OSTERA Fest eigentlich vom UR Sprung her ist und einst war, bevor es von ein paar Leuten zum katholischen Dressurzwecke entfremdet und zur Abschreckung und Schuldaufladung dem „unschuldigem Volke“ gegenüber mit einem Leichnam geschmückt wurde.

OstaraWitch
(Danke an die Quelle Frau Barbara Schuhrk für das freundliche Zusammentragen)

Ostara, im keltischen Jahreskreis das „vierte große Fest“ genannt, bei denGermanen „Värblot“, was soviel bedeutet wie Frühlingsopferfest, ist der eigentliche Ursprung unseres heutigen Osterfestes.

Der Name Ostara entstammt aus der keltischen Sprache. Das deutsche Ostern wiederum leitet sich von der Göttin Ostara (Freyja) ab. Die Feier fand zur Frühlingsgleiche (ca. 20.03.) statt, denn von nun an sollten die Tage wieder länger als die Nächte werden – im nordischen Mythos der endgültige Sieg der Sonnengötter über die Winterriesen (Vgl. Edda: Thursen).

Zu Ehren der Frühlingsgöttin begrüßte man auf diese Weise die auflebende Vegetation, opferte der fruchtbaren Göttin. Auch wenn das Fest von der Kirche zum kirchlichen Osterfest gewandelt worden ist, sind auch heute noch zahlreiche heidnische Bräuche integriert.

Die keltische Tradition

In der keltischen Tradition ist dieses Fest das Fest der Morganat. Zeit der Elfen, Feen, Ostara winterZwerge und der Verehrung ihrer Plätze. Die Dolmen, Menhire oder Findlinge, welche als die Wohnstätten des kleinen Volkes angesehen wurden, symbolisieren die Verbindung zur Unterwelt, aus welcher nun die Kraft der Erneuerung wieder aus der Erde steigt und sich mit der Stärke der Sonne verbindet.

Besondere Beachtung wurde auch dem Wasser als Sinnbild für das neue Leben zuteil: In Schottland werden noch heute die Quellen und Brunnen festlich geschmückt und rituell einer Weihe unterzogen.

Zu Ostara begegnet der junge Sonnengott (an Jul als schwacher Lichtbringer geboren) erstmals der großen Göttin, die sich während der dunklen Zeit zur Jungfrau regeneriert hat.

Ostara

Die Zeit der Gleichheit, der Fülle, der beginnenden Möglichkeiten: Das Licht und das Dunkel sind gleichermaßen stark. Mit jedem weiteren Tag nimmt die Kraft des Sonnengottes zu, bis er sich zu Beltane mit der Göttin vereint, um neues Leben zu schaffen. Es ist die Zeit des Flirts, des Liebäugelns, Neues wächst zusammen.

ostara 3Es ist die Zeit der ersten Aussaat, der Keim ist gepflanzt und beginnt zu wachsen. Das Neue schafft sich seinen Raum. Nach der langen Zeit der Innenorientierung beginnt nun wieder die Zeit der vermehrten Außenkontakte. Der Tod ist überwunden und die Zeit der Fülle wird vorbereitet.

Die auch heute noch gebräuchlichen Symbole

Die alte Symbolik ist uns von Ostern bekannt: Der Hase als allgemein bekanntes Symbol für Fruchtbarkeit und grenzenlose Vermehrung, das Ei, als Urzelle allen Lebens.

Zu früheren Zeiten wurden die Eier rot angemalt, der Farbe des frischen Blutes der Göttin. In der „Weiterentwicklung“ wurden sie in den Farben der Natur bemalt, wobei jede benutzte Farbe eine rituelle Bedeutung hatte.

Die Legende vom Weltenei

Es gibt die Legende, dass zu Beginn aller Zeiten die Große Göttin das Weltenei gebar. Sie wärmte es zwischen ihren Brüsten, ließ es Jahrtausende reifen. Als sich die ersten Sprünge in der Schale zeigten, nahm es die Göttin behutsam und legte es ins große Dunkel.

Dort sprang die Schale auf und heraus fiel die ganze Welt, Erde und Wasser, Tiere und Pflanzen. Aus dem Dotter entstand die Sonne. Und damit die Menschen sich an das große Werk erinnern, werden die ältesten Tierarten der Welt auch heute noch aus Eiern geboren.

Fest der Furchtbarkeit

Das frische, hellrote Blut galt ebenfalls als Zeichen besonderer Fruchtbarkeit. Junge Mädchen, die zu Ostara ihre erste Monatsblutung bekamen, wurden besonders verehrt. Ihr Blut galt als heilig. Es wurde aufgefangen und zum Segen der Ernte in einem Ritual der Erde übergeben, um die Fruchtbarkeit der Felder magisch zu verstärken.

Neuanfang

Ostara galt als gute Zeit, sich an Personen oder Versprechen zu binden, aber ebenso, sich vom Alten endgültig zu lösen und Neues zu beginnen. Gedanken, Träume und Wünsche in dieser Zeit sollten besondere Beachtung finden und in Erfüllung gehen.

Zu Ostara wurden die Felder vorbereitet. Dies geschah in einem Segnungsritual, der Feldweihe. Diese wird auch heute noch vielerorts durchgeführt. Dazu werden die Felder vom Bauern abgeschritten und an jeder Ecke des Feldes heilige Kräuter gesteckt, meist Pfefferminze, Schlüsselblume und Weidenstecklinge. Während des Rituals bittet man um eine reichhaltige Ernte und um Schutz für die Felder.

Das Oster- oder Ostarafeuer

Neben dem Hasen als Symbol der Fruchtbarkeit, der als Tier der Göttin Ostara (auch Eostre) verehrt wurde, ist das Feuer ein weiteres wichtiges Zeichen: Das „Ostarafeuer“ als Abbild der Sonne.

Auf den Hügeln wurden diese Feuer entzündet. Man glaubte, dass die Kraft der Sonne und der Segen der Götter dadurch auf die Felder übertragen würden, die im Schein der Feuer lagen.

Quelle: Dr. Wolf-Dieter Storl, Pflanzen der Kelten, AT-Verlag

Dazu auch ein interessantes Video zum Thema Opferung des Propheten Jesus im Sinne der kollektiven Untenhaltung ( klingt wie Unterhaltung J ) der einst mit Gewalt erzeugten Gläubigen https://www.youtube.com/watch?v=6oecW-JpEHE (Hier gibt es bis zum 15. Jahrhundert …. keinen einzigen gekreuzigten Menschensohn oder Leichnam – und das im Totenzentrum des einstigen Rom)

Ferienprogramm 1

Nun was gibt Neues rund um´s Lebenswerte Haus? … WIR sind wieder fleißig und arbeiten uns am Gelände so durch. Die Hühner haben nun ein eigenes Gehege und bekommen ein schönes Häuserl dazu, Der Teich füllt sich stufenweise und langsam (auf Grund der langen trockenen Zeit) wieder auf, um den Tieren erneut ein wundervoller Lebensraum zu sein und natürlich, um den Kindern die in den Ferien wieder eingeladen sind, ein Spiel – , Natur – Entdeckungs, Paddel -, Tauch – und Schwimmareal zu sein.

***************** FREIENPROGRAMM *************************************

Das Ferienprogramm folgt separat in den nächsten Tagen und wird diesesmal 2 x 4 Tage Zeltlager sein. Einmal zu Ferienbeginn im Juli 7. – 11. 7. 2014 und einmal 4 Tage vom 4. – 8. August für die in Bayern beginnenden Ferien. Details demnächst.

**************************************************************************

tips allgemein mit ernestineDie Vortragsreihe beim DORFWIRT wird ab dem 28. April wieder aufgenommen, was uns sehr freut und die Teilnehmerzahl begintn nun regelmäßig über 20 zu sein … schön ist das, auch wenn immer noch kein einziger St. Marienkrichner zu den Abenden kommt, aber so ist das halt mal wenn man etwas leicht Anderes macht. DANKE hier an dieser Stelle auch an alle Mit-WIR-kenden und an die TIPS für ihr erfrischendes Presseengagement .

Als nächstes gibt’s den Sepp Grünberger mit EM Effektive Mikroorganismen zu sehen und zu hören und WIR freuen uns, wenn Du dich künftig auch einfinden willst und kannst. Am 28 April ab 19:30 Uhr, do pack ma´s wieder ganz frisch an!

*************************************************************************

Am Mittwoch den 23. APRIL um 20:00 Uhr lade ich Dich und Euch ganz herzlich ein, zu einem unterhaltsamen und erkenntnisreichen AHNEN Vortragsabend bei der Heidi Voitleitner in Mayrhof und ihrem wundervollen Stadl.

Seminarraum_web

heidi titel
Mayrhof 33
4777 Mayrhof
Tel.: +43 7765 285
Mobil: +43 676 814245519

TITEL des Abends:

GESUND, oder vielleicht doch lieber KRANK ?

Dorfwirt Folie 2Wie Gedanken heilsam wirken und was haben eigentlich unsere AHNEN mit unserem Gesundheitszustand und Wohlbefinden zu tun ?

Dazu auch die Radiosendung im Archiv bei OKITALK  … Warum heißen Erbkrankheiten so wie sie heißen, gibt es Bürden, die uns von den Ahnen aufgelastet werden . Wir sind die biologisch – genetische Essenz unserer Eltern und deren vorangegangener akzeptierten und auch der ungeliebten Familien – und Stammesmitglieder. Dadurch haben wir natürlich auch alle Zellinformationen in uns, die darüber Aufschluss geben, in welcher Form wir dieses gen – ethische ERBE auf Erden, zum Ausdruck bringen sollen und werden … etc. etc. … einfach mal reinhöen oder noch besser KOMMEN am MITTWOCH den 23. April …. Wertschätzung auf freiwilliger Basis „Spende für´s Gelände“ zur Werdung unseres weiteren Lebenswerte Vorhabens und was damit zusammenhängt Anmeldungen bitte gerne und ab sofort bei der Heidi, oder bei mir und uns unter 07711 33 260

http://www.okitalk.com/archiv.php?castid=0314-17727

***********************************************************************

Im MAI .. weard alles NEU … freu freu freu wie das kleine Kind im Heu !!!

**********************************************************************

Am 7. Mai an der Abendakademie in LINZ:

MEIN AUFTRAG AUS DER AHNENWELT, ODER …“Was Gott sich bei mir dachte“

http://www.abendakademie-linz.at/content/inhalte/programm/programm/index_ger.html

*****************************************************************

Am 8. Mai sind die Claudia und ich beide an einem Vortrags – Abend im EKIZ in Mettmach zu erleben wenn es heisst::

Kinderfreunde-Oberoesterreich-LogoHilfe,  da ist ein Monster in meinem Zimmer!  Über die Hellfühligkeit und Hellsichtigkeit der Kinder der heutigen Zeit

Hier der LINK und bitte rasch anmelden, das ist immer relativ schnell ausgebucht J http://www.wien.kinderfreunde.at/Bundeslaender/Oberoesterreich/Events/Veranstaltungen2/Hilfe-da-ist-ein-Monster-in-meinem-Zimmer!

**********************************************************************

Der Rolf Schaub ist auch vertreten am

FREITAG den 16. mai

HEILEN MIT TÖNEN

Gewusst, dass unserer Körper und die Aura durch einfachste Art und Weise stimuliert werden kann – mit einfachem intonieren von Vokabeln?

Der Körper reagiert auf jede Schwingung die uns erreicht. Jede Schwingung ist eine Frequenz – macht man die Frequenzen hörbar, ergeben sich Töne – sprich, jede Schwingung ist ein Ton. Genau so ist es mit der Aura, weshalb man sie auch als „Klangaura“ bezeichnet.

Schon unsere Vorfahren wussten diese Methode einzusetzen um ihr Lebenskraftfeld zu stärken und den Selbstheilungsprozess zu unterstützen.

Und ich noch mal am 19. Mai zu einem Montagsworkshop

WORKSHOP – AHNENREISEN

Die Heilung des eigenen Stammes

Die Heilung des eigenen Stammes – Ahnenreisen

Ein Workshop – Abend voller kleiner Wunder. Die Ahnen waren bei den Germanen und Kelten vor über 8.000 Jahren das, was die Bibel im AT 4.000 Jahre später erstmals als den hl. Geist bezeichnete und somit die inspirierende Kraft des inneren Bundes mit sich selbst. Jeder Mensch hat (s)eine Abstammung und ist somit „wortwörtlich“ auch aus besonderem Holz geschnitzt. Die Ahnenreise gilt als heilsames (schamanisches) Werkzeug und Klarheit bringende Methode in allen Lebenslagen und war früher die Entscheidungshilfe bei allen Vorhaben und Plänen. In diesem spannenden und informativen Abendworkshop erlernen Sie die Fähigkeit, eigenständig Ahnenreisen zu inszenieren und sich und Anderen schnell und zuverlässig in „fast“ allen Fragen des Leben selbst ein Stück weiter helfen zu können. Ein wundervolles Instrument zur Schaffung von mehr Klarheit und zu einem besserem Verständnis in allen Lebenslagen erwartet Sie.

Alles das und noch viel mehr gibt’s In LINZ am Domplatz via Abendakademie LINZ. Also einfach mal reinschauen und weitersagen http://www.abendakademie-linz.at

***********************************************************************

Für die PAARTAGE am Attersee sind noch 2 Wochen Anmeldefrist …. 

Paartage mai chandlerhaus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

… und alles WEITERE demnächst …. habet eine schöne Zeit !!! … und wenn DU 6 Minuten Zeit haben willst,  dann kucke 🙂 . DANKE DANKE DANKE … aus Manjolo´s Welt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s